Kontakt

Kontaktformular

Schnelleinstieg

DVZO Super 8 Film aus den 80ern

Bahnhof Bauma in den 80er

DVZO Super 8 Film aus den 80ern

Kas­par Kirch­gra­ber (1961–2008) war der Sohn des bekann­ten Foto­gra­fen Bru­no Kirch­gra­ber. Bereits ab 1978 arbei­te­te Kas­par mit Begeis­te­rung beim DVZO mit, zunächst als Lok­be­treu­er, spä­ter nach sei­ner Aus­bil­dung als SBB-Lok­füh­rer auch im Füh­rer­stand der Dampf­loks. Er doku­men­tier­te regel­mäs­sig die Akti­vi­tä­ten mit der Foto- und Film­ka­me­ra. Aus eini­gen 1984 und 1985 auf Super‑8 gedreh­ten Sequen­zen schnitt er einen teil­ver­ton­ten Film zusam­men, der eine Fahrt von Hin­wil nach Bau­ma und zurück beschreibt. Kas­par inter­es­sier­te sich in der Tra­di­ti­on von Jakob Tug­ge­ner, und im Gegen­satz zu Hugo Hür­li­mann, nicht nur für die Züge, son­dern stets auch für das Ein­fan­gen von indus­trie­äs­the­ti­schen Ein­drü­cken und beson­ders für die Men­schen um die Eisen­bahn her­um. Auch poe­ti­sche Momen­te kom­men nicht zu kurz. Ähn­lich wie im Tug­ge­ner-Film « Ueri­kon-Bau­ma Bahn » von 1946 wird dem Bahn-Insi­der die Col­la­ge schnell klar : wenn in der einen Sze­ne die bis 1984 ein­ge­setz­te, noch gänz­lich schwar­ze Lok 2 im Wald ver­schwin­det und in der nächs­ten Sze­ne der ab 1985 ver­wen­de­te Tiger 8518 in Ursprungs­ver­si­on wie­der auf­taucht, dann liegt da gut 1 Jahr zeit­li­cher Abstand dazwischen.

Ver­eins- und betriebs­ge­schicht­lich inter­es­sant sind die beweg­ten Bil­der aber alle­mal. Heu­te staunt man ob der gros­sen Las­ten von gut 110 Ton­nen Anhän­ge­last, die der Lok 2 ohne Mur­ren zuge­mu­tet wur­den. Immer­hin muss­te bei sol­chen Zügen mit dem Tiger jeweils einer der SBB-Sta­ti­ons­trak­to­ren von Hin­wil (Tem’’’) oder Bau­ma (Te’’) schie­ben helfen.

Eben­falls doku­men­tiert ist der ers­te Rot­ten­wa­gen des DVZO, der in einem aus­ran­gier­ten Post­wa­gen Typ Z3i mit Ober­licht ein­ge­rich­tet war.

Bei­de End­bahn­hö­fe sind noch im Ursprungs­zu­stand. Hin­wil wur­de 1989 auf S‑Bahn-Stan­dard umge­baut, Bau­ma 2013.

Die ers­ten Lai­en-Zug­füh­rer, unter ande­ren Peter Schwar­zen­bach und Adri­an Ram­sau­er, wur­den durch die SBB 1984 zugelassen.

Der Per­so­nen­wa­gen C3 7727 « Kathe­dra­le » und der Güter­wa­gen K2 wur­den dem DVZO in die­sen Jah­ren gele­gent­lich von der SBB zur Ver­fü­gung gestellt. Der K2 dien­te dabei als Zusatz- oder Ersatz-Gepäckwagen.

Jürg Haus­wirth

Beschreibung der Sequenzen

00.00 Aus­fahrt aus altem Bahn­hof Hin­wil von der hin­ters­ten Platt­form aus, Blink­licht-Bahn­über­gang « Dorf » mit Läut­werk, Blick run­ter auf die Schie­nen mit run­ter­b­am­beln­dem oder auf Puf­fer abge­stütz­tem Bein der Lok­be­treue­rin Edith Sie­vi. Selbst­er­nann­te Sicher­heits­po­li­zis­ten soll­ten hier im Inter­es­se ihrer Gesund­heit kurz weggucken.

00.40 Sehr lang­sa­me Fahrt eines schwe­ren 6‑Wa­gen-Zuges im Wald ober­halb Hinwil.

01.24 [ton­los] Ring­wi­ler Via­dukt, pass-by mit Lok 2, C3 « Kathe­dra­le », C 6074, C 6075, 2 Sihl­ta­ler, BC, F 204 (110t)

02.08 zwi­schen den Bahn­über­gän­gen Töss­tal­stras­se und alter Bärets­wil­er­weg : pass-by Lok 8518, 1 See­ta­ler, C 6074, C 6075, 2 Sihl­ta­ler, BC, F 204, Tem’’’ P‑Lok ; Lok 8518 ver­sucht ver­zwei­felt zu pfei­fen, aber wegen viel zu hohem Was­ser­stand pfu­dert es nur irgendwie.

03.06 Wie­se ober­halb Aus­fahr­gleis BAEW Sei­te HI (heu­te bald voll­stän­dig zuge­baut): pass-by Lok 8518, K2 SBB, BC, 2 Sihl­ta­ler, C 6074, C 6075, 1 See­ta­ler, Tem’’’ P‑Lok.

03.48 Aus­fahrt BAEW aus Gleis 3 in eben­die­sem Zug, aus K2 in Fahr­rich­tung rechts nach hin­ten auf Bahn­hof ; Stum­pen­gleis noch elek­tri­fi­ziert und sehr sauber

04.16 Innen­auf­nah­men im K2 ; Lok­be­treu­er Rue­di Stei­ner in der Ecke sit­zend, 2 sche­men­haf­te Gestal­ten am Stään­ge­li­büü­ge ; Velos, Kin­der­wa­gen, Putz­schrank und Gerumpeldipumpel.

04.42 Bus­sen­thal, aus K2 in Fahr­rich­tung links nach vor­ne, Lok­füh­rer Wil­li Lan­gen­eg­ger guckt aus dem Füh­rer­stand und lehnt sich plötz­lich bei vol­ler Fahrt sehr weit raus zur Kon­trol­le des hör­bar schla­gen­den Getriebes

04.57 Wie­se ober­halb Aus­fahr­gleis BAEW Rich­tung BMA (heu­te über­baut), schnel­les pass-by Lok 8518, C 6074, C 6075, 2 klei­ne Wagen, dann Schnitt. Hör­bar der Elek­tro­mo­tor des schie­ben­den Stationstraktors

05.08 Stras­sen­wa­che in Ach­tungs­stel­lung am BUe Bus­sen­thal, sport­lich stop­pen­des Auto (wohl gestellt), höl­zer­ner Stras­sen­la­ter­nen­mast, pass-by Lok 2, C3 « Kathe­dra­le », C 6075, C 6074, BC, dann Schnitt ; offe­ne Füh­rer­stands­tü­re trotz rascher Fahrt

05.50 pass-by des­sel­ben Zuges hin­ter dem mitt­le­ren Neuthalweiher

06.33 Bau­ma, Ver­kaufs­stand auf Zwi­schen­per­ron und Dampf­lä­de­li im B2, Luft­pum­pen­ge­räusch des ein­fah­ren­den Zuges, Lok 2 schiebt sich von Links ins B1 ein­fah­rend ins Bild und hält an

07.16 Bekoh­len Lok 2 am Prell­bock B1 mit Hand­wa­gen, aus­stei­gen­de Gäs­te, Voll­elek­tri­fi­ka­ti­on B‑Gruppe, alte Gle­is­lam­pen auf FL-Joch, Ver­kaufs­stand Perronbeiz.

07.35 Höl­zer­ner Kohle‑E im B2 mit Lok­be­treue­rin Edith, scher­zend, im Hin­ter­grund weg­fah­ren­de Lok zu hören, fül­len der ble­cher­nen Kohlekübel

07.57 Lok 2 fährt an den Was­ser­kran im A1 ; Vor­stands­ga­ra­ge, Schla­cken­mul­de, Injek­tor-Geräusch, Lok­be­treu­er besteigt Lok und öff­net Was­ser­lu­ke, Kran wird geschwenkt, Lok­be­treu­er Edith Sie­vi, Bru­no Scho­ch und Domi­nik Lüthi ; Was­ser­kran-Hand­rad hat Schwergang

08.45 Edith pro­to­kol­liert Was­ser­ver­brauch, im Hin­ter­grund Schla­cken­mul­de und A‑Gruppe mit Güter­wa­gen im A5

08.52 Was­ser­stands­zei­ger Lok 2, all­mäh­lich über­schäu­men­des Wasserloch,

09.06 Nun Lok 8518 mit Nah­auf­nah­me scher­zen­de Edith, Blitz am Sand­dom, spu­dern­der Prüfhahn

09.30 Wie­der Lok 2 am Kran, alle bestei­gen den Füh­rer­stand mit Manö­vrist zuletzt, his­to­risch geklei­de­ter Herr mit Melo­ne läuft vor­ne durch, Lok 2 rück­wärts weg Rich­tung Aus­fahrt Saland, stau­nen­de Men­schen blei­ben zurück

09.53 Wie­der Lok 8518. Manö­vrist tritt rasch in den Zwi­schen­raum, Lok fährt an den Wagen an, Manö­vrist kup­pelt, zwei­ter Manö­vrist (wohl Instruk­ti­on) tritt hin­zu, Schnitt. Wil­li Lan­gen­eg­ger steigt von der Lok, Manö­vrist mel­det « isch aag­hänkt », eine wei­te­re Per­son ver­lässt den Füh­rer­stand, dann noch Hei­zer Kurt Hür­li­mann, Lan­gen­eg­ger sagt « etz gömer aber zeerscht go habere ».

10.26 Kat­zen­wä­sche vor dem Z3i mit Wil­li und Spät­hei­zer Jog­gi Schau­fel­ber­ger, Blick ins Wagen­in­ne­re, die Leu­te stei­gen ein

11.19 Rot­ten­mut­ter Mar­grit Hel­ler im Z3i mit ver­sam­mel­ter Mann­schaft am Ess­tisch : in Oran­ge die Stras­sen­wa­che, in Blau das Lok­per­so­nal, im Vor­der­grund Rei­ni Walt­her (mit der dicken Bril­le); Schnitt in den hin­te­ren Teil des Wagens (Küche) mit Mar­grit Hel­ler und Hugo Wenger

12.08 Lok­num­mer und Fabrik­schild 8518, man hört Lan­gen­eg­ger etwas dozie­ren, Tota­le 8518, Schnitt

12.30 3 Lok­be­treu­er inkl. Edith sowie Lok­füh­rer Ernst Dürs­te­ler an gros­sem Koh­len­hau­fen mit sehr viel Blu­men­topf-Erde (ver­mut­lich eine Sach­spen­de), der am Boden hin­ter dem A5 depo­niert ist, fül­len Blech­kes­sel auf.

12.50 Hand­wa­gen mit eini­gen gefüll­ten Blech­kes­seln wird mit ver­ein­ten Kräf­ten weg­ge­bracht. Zuhin­terst schiebt Bru­no Scho­ch. Detail­blick auf den Haufen.

13.07 Zug mit 8518 in Front­an­sicht bereit im B1 neben Wei­chen­ver­bin­dung 10/11, hin­ten im A4 (noch mit Per­ron) 2 Güter­wa­gen 1x Gklm + 1x Ucs, Lok­füh­rer steigt ein, Leu­te gucken, Hugo (damals Sekre­tär des Ver­eins) stol­ziert ein­her, Nah­auf­nah­me Stoss­bal­ken, Luftpumpe,

14.00 Lok­be­treu­er und Lok­per­so­nal (Wil­li) mühen sich beim Koh­len­fas­sen ab vor stau­nen­dem Publi­kum. Hin­ten LS‑B des Töss­tal-Regio­nal­zugs mit aus­stei­gen­den Fahr­gäs­ten, gois­sen­de und fra­gen­de Kin­der, Blick durch den Kun­den­dienst in den Füh­rer­stand, im Hin­ter­grund Abläut­si­gnal der Abfahrt Rich­tung Steg zu hören : links Kurt, rechts einer (Hei­zer­stift?) mit ober­coo­ler 80er-Jah­re-Son­nen­bril­le, links hin­ten im A2 setzt sich vor dem Töss­ta­ler Zug 8423 Win­ter­thur-Rüti Bau­ma ab 13.10 eine BoBo mit anschlies­sen­dem Mit­tel­ein­stiegs-LS und wei­te­ren Wagen Rich­tung Steg in Bewe­gung, Blick in den Füh­rer­stand von der A‑Gruppe her, immer noch Koh­len­fas­sen, Wil­li fragt « het’s wider paar chö­bel gee nööi ? », rau­chen­der Kamin und schwei­gen­der Dampfdom.

14.54 Kurt schmiert rechts ab

15.10 Detail Anschrift III. Rau­cher, C 106, Eck-Zier­de eines Sihl­ta­lers, hin­ten Bahn­meis­ter-Lager und Hund­schi­le, Abfahrts­an­zei­ger zeigt « 13.20 Dampf­zug nach Bärets­wil Hinwil »

15.38 Leu­te stei­gen ein, Vater und 2 Kin­der schau­en zum Fens­ter eines Sihl­ta­lers raus, Rou­ten­ta­fel « Bau­ma-Bärets­wil-Hin­wil », wei­te­re Ein­stie­ge und raus­schau­en­de Kinder

16.38 Vor dem K2 und dem BC, Zug­füh­rer Adri­an Ram­sau­er (rechts) dis­ku­tiert mit den bei­den Kon­duk­teu­ren Jürg Hom­ber­ger und Oskar Brod­mann und instru­iert sie mit viel Ges­tik wie « war­ten » zu signa­li­sie­ren ist

16.58 Hugo bei den Perronwirten

17.08 2 Lok­be­treu­er (rechts Mar­cel Hel­ler) sit­zen und lie­gen auf Koh­le­sä­cken im K2

17.19 Wil­li doziert von der Lok her­un­ter dem nur hör­ba­ren Z Adri­an wie er die Brems­pro­be vor­zu­neh­men gedenkt

17.32 8518 bläst voll ab, Aus­fahr­si­gnal D zeigt Fahrt 1, hin­ten alte Gle­is­lam­pe auf FL-Joch, Schnitt, Trieb mit aus­ge­leg­ter Steue­rung und Abfahrt, Schnitt, Blick vom Mit­tel­per­ron auf den im B1 aus­fah­ren­den Zug, im B2 ste­hen wei­te­re Dampf­bahn-Wagen, kur­zer und gut besetz­ter Zug mit 2 Sihl­ta­lern, BC und K2. Im K2 Bru­no, Hugo und Edith am Stän­ge­li­büü­ge, 1 wei­te­rer schaut zum Lüf­tungs­loch hin­aus und 1 ist auf der Hand­brems­platt­form. Wei­chen­la­ger des BM im Spi­ckel B1/B2, star­ke Rauchentwicklung.

18.35 Stras­sen­wa­che im Wol­fens­berg ; Tele über den soeben in Über­bau­ung befind­li­chen Hol­der­baum (links Flarz und Tra­fohüüs­li) mit rasch aus­fah­ren­dem Dampf­zug. Nun Oswald-Lok 8501 und wei­te­re Lok (8518?) Stand an Stand, ange­hängt F 204, BC, 2 Sihl­ta­ler, C 6074, C 6075, C3 « Kathe­dra­le» ; lan­ger schnitt­lo­ser Schwenk bis zum Mor­gen­wis, dazwi­schen Behelfs­brü­cke Schwen­di kurz gut sichtbar.

21.20 Zwi­schen Mor­gen­wis und Böl-Via­dukt : 8518 mit F 204, BC, 2 Sihl­ta­ler, C 6074, C 6075, 1 See­ta­ler, Te’’ als P‑Lok, Schwenk mit dem Zug über das Via­dukt, nach­her Blick auf Dorf und Kirche

21.54 Tele von Stand­ort neben Gleis ober­halb Zwetsch­go­id auf Böl-Kur­ve, Zug mit Lok 2, F 204, BC, 2 Sihl­ta­ler, C 6074, C 6075, C3, dann pass-by

23.28 Blick vom Sta­ti­ons­pla­num Neu­t­hal auf Brü­cken­kopf Nord. Zug kommt mit viel Getö­se aus dem Wald. Jetzt wie­der 8518 und Zug wie 21.20

23.51 Ange­sichts des im Neu­t­hal ein­fah­ren­den Zuges mit Lok 2 legt ein Bub sei­nen Kopf auf die Schie­nen und zieht sich schnell zurück. Alte Per­ron­be­fes­ti­gung, Örgeli tönt im Hin­ter­grund, star­ke Rauchentwicklung.

24.02 Sta­ti­on Neu­t­hal in der vor-Bis­tro-Zeit, zu Örgeliklän­gen (Enten­tanz) war­ten­de Leu­te, eini­ge tan­zen, 2 oran­ge Stras­sen­wäch­ter war­ten ganz nah am Gleis

24.30 extre­me Rauch­ent­wick­lung ; Zug mit Lok 2 hält im Neu­t­hal an. Blick vom heu­ti­gen Stand­ort Pos­ten­häus­chen, Lok fährt ganz nah an den Über­gang ran. Pech­schwar­zer Rauch. Tele der rech­ten Lok­sei­te ent­lang auf Per­ron, Peter Hodel in Zivil und Wil­li Ulmer in Stras­sen­wäch­ter-Mon­tur unter­hal­ten sich, Edith gue­n­et auf den Führerstand.

25.10 Detail Sta­ti­ons­lam­pe und ‑uhr ; Zug­füh­rer Peter Schwar­zen­bach gibt Abfahr­be­fehl und steigt ein. Immer noch pech­schwar­zer Rauch, Abfahrts­pfiff, Abfahrt mit Schleu­dern auf Über­gang. Pass-by Lok 2, F 204, 2 Sihl­ta­ler, BC, C 6075, C 6074, 1 See­ta­ler (110t), Stras­sen­wa­che gibt Über­gang frei.

26.12 Nach­schuss auf den um die Links­kur­ve Rich­tung Bus­sen­thal fah­ren­den Zug, nun mit weni­ger Rauch

26.32 Innen­auf­nah­me F 202 mit raus­schau­en­den Fahr­gäs­ten, Lok­pfiff, Blick zurück, Kon­duk­teur bei der Bil­lett­kon­trol­le im Sihl­ta­ler, enge Ver­hält­nis­se im klei­nen Gepäck­wa­gen. Kurt hat nun Fei­er­abend und fährt mit Vre­ni als Steh­platz-Pas­sa­gier mit. Edith hockt vor dem Putz­schrank mit blit­zen­den Augen. Blick durch die Stirn­wand­tür auf den offe­nen Kun­den­dienst der Lok 2.

28.11 Blick durch den Kun­den­dienst in den Füh­rer­stand von Lok 2, Blick in einen Sihl­ta­ler, Ein­fahrt mit dem Zug in Bärets­wil Gleis 3, ca. 80 war­ten­de Leu­te, Lok fährt bis unmit­tel­bar an den Bahnübergang

29.00 Lok 8518 fährt solo durch A1 in Bau­ma an den Was­ser­kran, im A4 wie­der der Ucs und der Gklm ; 8518 kommt am Was­ser­kran an, vom Füh­rer­stand her­ab Willi

29.24 Lok 2 am Kran, der rüber­schwenkt, Bru­no öff­net Hand­rad, Was­ser plät­schert rein, Mar­cel am Tank. Koh­le-Hand­wa­gen wird durch Edith und Rolf Geh­rig gebracht. Koh­le­fas­sen, Schwes­ter von Edith steht in Zivil dane­ben, Bru­no schliesst Hand­rad, Kran wegschwenken.

30.43 Put­zen am Wösch­platz, Klin­gel­glo­cke des Bahn­über­gangs ertönt im Hin­ter­grund. Domi­nik am Schla­cke auf­neh­men und Faxen schnei­den. Edith fragt den Lok­füh­rer « Bruuched si grad no s Bue­ch », Wisi aus dem Off : « he ? » Edith : « grad no d Daa­te ? » Wisi : « ja, die bruch i » Edith « han i notiert, ales » und über­gibt ihm den Zet­tel vom Was­ser­tank herab.

31.26 Abend­stim­mung : Per­ron­d­ach Bau­ma mit ange­zün­de­ter alter Gle­is­lam­pe auf FL-Mast und Vogel­ge­zwit­scher, Schwenk über Depot in die dunk­le Hundschile