Kontakt

Ausflugsziel Zürcher Oberland

Streckenplan Erlebnis Zürcher Oberland

Ausflugstipps

für unser Fahr­sonn­ta­ge mit öffent­li­chen Dampf­zü­gen und Oldtimerbussen

Der Gipfelstürmer

Der Gip­fel­stür­mer wan­dert in knapp drei Stun­den von Bau­ma aufs Hörn­li, geniesst auf 1100 Metern den Weit­blick und ein Mit­tag­essen mit Gra­tis-Des­sert. Es geht danach wei­ter auf die Hul­ft­egg. Mit Bus und Bahn fährt er um 15:45 via Bärets­wil zurück nach Bau­ma. Oder er mie­tet auf dem Hörn­li ein Trot­ti­nett für die Tal­fahrt nach Steg und steigt dort um auf den Oldtimerbus.

Gipfelstürmer Hörnli mit Trotinett

Die Gaumenschmauserin

Der Gau­men­schmau­ser star­tet um 10:30 Uhr gemüt­lich mit einer Zug­fahrt von Hin­wil nach Bau­ma in den Tag. Von dort bringt sie der Old­ti­mer­bus auf die Hul­ft­egg, wo sie ein währ­schaf­tes Zmit­tag geniesst. Kurz nach zwei Uhr geht es über das Ghöch mit Umstieg auf den Dampf­zug in Bärets­wil wie­der zurück nach Hin­wil. Dies­mal sitzt sie an der ande­ren Fensterseite. 

Die Museums-Bummler

Die Muse­ums­bumm­ler bestei­gen um 09:30 Uhr den Nost­al­gie­zug in Bau­ma und fah­ren über Bärets­wil mit dem Old­ti­mer-Bus nach Wap­pens­wil. Dort bewun­dern sie die 150-jäh­ri­ge was­ser­be­trie­be­ne Säge­rei. Danach bege­ben sie sich auf den Spu­ren der Holz­ver­ar­bei­tung mit dem Bus zur in die Drechs­le­rei Klein­tal bei Steg. Mit einem klei­nen Sou­ve­nir aus der Werk­statt been­den sie die Rund­fahrt in Bauma.


Der Goldschürfer

Er bricht auf, um die Schät­ze des Zür­cher Ober­lan­des zu fin­den ! Um 09:30 Uhr besteigt er in Bau­ma den Zug nach Bärets­wil, von dort bringt ihn der Old­ti­mer­bus via Ghöch ins Chli­tal. Auf der knapp ein­stün­di­gen Bus­fahrt über geschwun­ge­ne Pass­stras­sen mit Fern­blick hat er die Gele­gen­heit, sich einen guten Über­blick über die Täler und Ber­ge zu schaf­fen und die bes­te Stel­le für den gros­sen Fund zu sich­ten. Im Chli­tal greift er dann zum Werk­zeug und wird hof­fent­lich fün­dig. Um 13:50 Uhr bringt ihn der Bus via Bärets­wil zurück nach Bauma.

Das Geschichts-Spatzottel

Es kom­bi­niert die Bahn­fahrt mit einer Wan­de­rung ent­lang der Sehens­wür­dig­kei­ten aus 150 Jah­ren Zür­cher Ober­län­der Indus­trie­ge­schich­te. Dabei bie­tet sich ihm der reiz­vol­le Abschnitt des Indus­trie­pfads zwi­schen Wetz­ikon und Bau­ma an. Sein Weg führt von Wetz­ikon durch die Moor­land­schaft Roben­hu­ser­riet dem Pfäf­fi­ker­see ent­lang über Bärets­wil nach Bau­ma. Die Stre­cke von 14 Kilo­me­tern legt es in knapp 4 Stun­den Wan­der­zeit zurück. Je nach Lau­ne steigt es in Bärets­wil, Neu­t­hal oder Bau­ma auf einen Muse­ums­zug des DVZO um.


Sehenswürdigkeiten

Das Zür­cher Ober­land bie­tet eine ein­ma­li­ge Dich­te and Indus­trie- und Hand­werk­mu­se­en. Vie­le der zahl­rei­chen Maschi­nen sind betriebs­fä­hig und wer­den Ihnen vor Ort in Akti­on vor­ge­führt. Hier wird Garn gespon­nen, Stof­fe gewo­ben und mit Was­ser­kraft Holz gesägt und gedrech­selt. Erle­ben Sie die Geschich­te der Indus­tria­li­sie­rung haut­nah mit.

Industrieensemble Neuthal

Indus­trie­en­sem­ble Neuthal

Das Indus­trie­en­sem­ble im Neu­t­hal ist ein Orts­bild von natio­na­ler Bedeu­tung. Hier dreh­ten sich einst die Spin­deln von Adolf Guy­er-Zel­ler. In den 1960er-Jah­ren wur­de die Pro­duk­ti­on ein­ge­stellt. Die Vil­la und ihre Neben­ge­bäu­de wer­den heu­te von einer The­ra­pie-Stif­tung genutzt, im Spinn­erei­ge­bäu­de und sei­nen Neben­bau­ten ist das Muse­um Neu­t­hal Tex­til- und Indus­trie­kul­tur untergebracht.

Öff­nungs­ta­ge

jeden Sonn­tag von 2. Mai bis 24. Okto­ber 2021

10:00 bis 16:00 Uhr

Museumsspinnerei Neuthal

Muse­ums­spin­ne­rei Neuthal

Las­sen Sie sich in der ehe­ma­li­gen Baum­woll­spin­ne­rei in die letz­ten bei­den Jahr­hun­der­te zurück ver­set­zen. Ver­fol­gen Sie haut­nah den Spinn­pro­zess von der Baum­woll­bal­le zum Garn, auf his­to­ri­schen Spinn­ma­schi­nen aus dem 19. und 20. Jahr­hun­dert, die ältes­te davon ist über 150 Jah­re alt. Sie erle­ben Indus­trie­kul­tur aus der Blü­te­zeit der schwei­ze­ri­schen Tex­til­in­dus­trie hautnah.

Öff­nungs­ta­ge

jeden Sonn­tag von 2. Mai bis 24. Okto­ber 2021

10:00 bis 16:00 Uhr

Weberei Museum Neuthal

Web­ma­schi­nen­samm­lung Neuthal

Im Neu­t­hal befin­det sich eine welt­weit ein­zig­ar­ti­ge Web­ma­schi­nen-Samm­lung. Bestau­nen Sie anhand von 6 lau­fen­den Web­sys­te­men auf wel­che unter­schied­li­che Arten ein Stück Stoff pro­du­ziert wer­den kann. Inter­es­sant und abwechs­lungs­reich wird die 150-jäh­ri­ge Geschich­te der Web­ma­schi­nen­ent­wick­lung in der Schweiz präsentiert.

Öff­nungs­ta­ge

jeden Sonn­tag von 2. Mai bis 24. Okto­ber 2021

10:00 bis 16:00 Uhr


Alti Sagi Stockrüti

Alti Sagi Stockrüti

Am höchs­ten Punkt des Indus­trie­lehr­pfa­des steht hin­ter der Stock­rü­ti bei Wap­pens­wil auf über 800 Metern die letz­te von einem Was­ser­rad ange­trie­be­ne Säge­rei des Zür­cher Ober­lan­des. Was­ser­rä­der gibt es in ande­ren Gegen­den zwar noch etli­che, aber meis­tens ohne Getrie­be und Arbeits­ma­schi­ne­rie. In der Stock­rü­ti kann der Besu­cher den gan­zen kom­pli­zier­ten Kraft­über­tra­gungs­ab­lauf vom Was­ser­rad über Kamm­rä­der und Leder­rie­men in Bewe­gung miterleben.

Öff­nungs­zei­ten

15. Mai 2021, Müh­len­tag 2021

11. und 12. Sep­tem­ber 2021

10:00 bis 16:00 Uhr

Drechslerei Kleintal

Drechs­le­rei Kleintal

Mit der Drechs­le­rei “Klein­tal” ist in ein­ma­li­ger Wei­se ein Gewer­be­be­trieb der zwei­ten Hälf­te des 19. Jahr­hun­derts erhal­ten. Hier ist ein Gesamt­an­la­ge von der Ener­gie­ge­win­nung über die trans­mis­si­ons­ge­trie­be­nen Maschi­nen bis hin zu den Spe­zi­al­werk­zeu­gen im ursprüng­li­chen Zustand erhal­ten geblie­ben. Ein wesent­li­cher Grund­pfei­ler des Schau­be­triebs ist das Klein­was­ser­kraft­werk mit dem höhe­re gele­ge­nen Weiher.

Öff­nungs­zei­ten

15. Mai 2021, Mühlentag

4. Juli 2021, Thementag

1. August 2021, Nationalfeiertag

5. und 26. Sep­tem­ber 2021

10:00 bis 15:00 Uhr

Fahrzeugmuseum Bäretswil

Fahr­zeug-Muse­um Bäretswil

Über 100 Jah­re Fahr­zeug-Geschich­te in der pri­va­ten Samm­lung der Fami­lie Jun­od erle­ben. In der Samm­lung sind klas­si­sche Fahr­zeu­ge auf 2 und 4 Räder erhalten.

  • Auto­mo­bi­le ab 1886
  • Motor­rä­der ab 1921
  • Fahr­rä­der ab 1883
  • Trak­to­ren ab 1917
  • Kut­schen ab 1900
  • Flug­ge­rä­te
  • Pan­zer 68/88

Öff­nungs­zei­ten

Jeden ers­ten Mitt­woch im Monat

von 13:30 bis 18:00 Uhr

Jeden zwei­ten Sonn­tag im Monat 

von 10:00 bis 16:00 Uhr


Restaurants

Restaurant Bahnhof Bauma

Spei­se­re­stau­rant Bahnhof

Mar­kus Kradolfer

Bahn­hofstras­se 11

8494 Bau­ma

Tele­fon : 052 386 19 31

Ruhe­tag : Donnerstag

Sonn­tag ab 17 Uhr geschlossen

Wirtschaft zum Schöntal Bauma

Wirt­schaft zum Schöntal

Peter und Luzia Aeschlimann

Gublen­stras­se 2

8494 Bau­ma

Tele­fon : 052 386 11 17

Ruhe­ta­ge : Mitt­woch und Donnerstag

Berggasthaus Hörnli

Berg­gast­haus Hörnli

Hans­rue­di Häne

8496 Steg im Tösstal

Tele­fon : 055 245 12 02


Gasthaus Hulftegg

Gast­haus Hulftegg

Fami­lie Kalberer

Hul­ft­egg 907

9613 Mühl­rü­ti

Tele­fon : 071 983 33 66

In die­sen Restau­rants erhal­ten Sie wäh­rend der gesam­ten Sai­son beim Vor­wei­sen eines gül­ti­gen DVZO Bahn- oder Bus­bil­lett ein gra­tis Des­sert zum Mit­tag­essen am jewei­li­gen Tag. Das Vor­wei­sen eines Bil­letts garan­tiert kei­nen frei­en Platz. Das Ange­bot ist nicht gül­tig für Grup­pen über 10 Personen.


Hotel

Hotel Adler

Luzia Blatt­ner

Dorf­stras­se 20

8494 Bau­ma

Tele­fon : 052 386 14 05


Das Hotel Adler bie­tet Ihnen eine kom­for­ta­ble Unter­kunft für einen tol­len Wochen­end­aus­flug ins Zür­cher Ober­land. Das Hotel ist unweit des Bahn­hofs zen­tral im Dorf gelegen.

Im 18. Jahr­hun­dert gehör­te der Adler zu einem der ers­ten Gebäu­de in der Gemein­de Bau­ma. Ein stol­zes Hotel inmit­ten des Dor­fes. Ange­schlos­sen war eine Fuhr­hal­te­rei. Zu den berühm­ten Betrei­bern des Gast­ho­fes gehö­ren Schag­gi Jucker und von 1977 bis 2011 das Wir­t­ehe­paar Mittelholzer. 

Ihre Gast­ge­be­rin Luzia Blatt­ner ist eine gebür­ti­ge Baumerin und führt das geschichts­träch­ti­ge Haus mit gros­ser Leidenschaft.

Hotel Adler Bauma

Hotel­gäs­te erhal­ten eine gra­tis DVZO Tages­kar­te für Dampf­bahn und Oldtimerbus.


Partner

Bus alpin
Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland
Zürcher Verkehrsverbund
Rothmayr Transporte
Historische Nutzfahrzeuge Museumsgarage
Zürcher Wanderwege
TCS Zürich
Natürli Zürioberland
Gemeindewappen Bauma
Gemeindewappen Bäretswil
Gemeinde Fischenthal
Stadtwappen Wetzikon