Kontakt

Kontaktformular

Schnelleinstieg

Zum Tod von Vreni Dedial-Lutz

Zum Tod von Vreni Dedial-Lutz

Am Sams­tag, 4. August 2018, ist Vre­ni mit ihrem Ehe­mann Jürg bei einem tra­gi­schen Flug­zeug­ab­sturz ums Leben gekom­men. Auf dem Rück­flug von einer Rei­se mit der his­to­ri­schen Ju-52 in die Süd­schweiz ist die Maschi­ne abge­stürzt und hat alle Pas­sa­gie­re und Besat­zungs­mit­glie­der in den Tod gerissen.

Vre­ni ist nach ihrer Pen­sio­nie­rung als Eng­lisch­leh­re­rin an der Kan­tons­schu­le Zürich in unser Buf­fet­wa­gen-Team gekom­men. Durch ihre gewin­nen­de Art fand sie bei uns schnell Anschluss und konn­te durch ihre fröh­li­che Kon­takt­nah­me unse­ren Gäs­ten die Rei­se im Buf­fet­wa­gen zum Erleb­nis wer­den las­sen. Wir schätz­ten ihren tat­kräf­ti­gen Ein­satz in unse­rem Team sehr.

Mit ihrem Ehe­mann unter­nahm sie Fahr­ten durch Ame­ri­ka mit dem Wohn­mo­bil, reis­te durch Euro­pa mit dem öffent­li­chen Ver­kehr oder mit dem Motor­rad und wan­der­te auf aus­ge­dehn­ten Tou­ren durch die Alpen. Dabei galt ein beson­de­res Inter­es­se der Tech­nik­ge­schich­te. Nun ist ein Alpen­flug in einer his­to­ri­schen Maschi­ne zu ihrer letz­ten Rei­se gewor­den. Wir wer­den die bei­den sehr vermissen.

Hans­beat Hess