Kalender

  1. Öffentliche Dampfbahnfahrten / Gast: SBB Historic Ae 3/6

    06. Oktober
  2. Saison Finale mit dampfbetriebener Sägerei

    20. Oktober
  3. Samichlaus Express

    07. Dezember - 08. Dezember

News

Präzise wie ein Uhrwerk …

Präzise wie ein Uhrwerk …

In der vergangenen Woche standen nach dem Saisonschluss nochmals etliche Arbeiten auf der Bahnlinie des DVZO an: Die Firma Sersa stellte im Depotareal Bauma Ihre Stopfmaschine “Duolino 2”, die ein Extrazug gebracht hatte, nach der Revision ein. Dadurch konnten die beiden Weichen, die letztes Jahr eingebaut wurden, auch noch maschinell gerichtet werden. Am Folgetag wurden diverse Fehler am Schotterbett behoben, die der SBB- Messzug im Frühjahr festgestellt hatte. Weiter wurden am Donnerstag die Arbeiten an den Bahnübergängen Hinterwies und Bussental aufgenommen: Belag aufschneiden und ausbauen, Schienenwechsel (Bussental) mit anschliessendem verschweissen und Schotter abladen. Die bis ins letzte Detail geplante Sanierung verlief wie geplant und begann morgens um 7 Uhr: Der Bahnübergang Hinterwies wurde für jeglichen motorisierten Verkehr gesperrt, danach zügig der Belag entfernt. Anschliessend erfolgte die Kontrolle der Schienenbefestigungen auf den Schwellen. Das anschliessende Einschottern, Stopfen (richten der Gleise) und Planieren konnte noch vor dem Mittag abgeschlossen werden. Danach wurde die neue Fahrbahneindeckung eingebaut werden. Neu werden dafür zwischen den Schienen Gummiplatten eingesetzt. Zuletzt wurde die restliche Fahrbahn wieder asphaltiert und die Strasse mit einer kleinen Verzögerung für den Verkehr freigegeben. Im Bussental erfolgten weitgehend die gleichen Arbeiten, jeweils um ein paar Stunden zeitversetzt.

Der alte Strassenbelag muss weichen, © DVZO, Lukas Trüb

Der alte Strassenbelag muss weichen, © DVZO, Lukas Trüb

 

Die Stopfmaschine bei der Arbeit, © DVZO, Lukas Trüb

Die Stopfmaschine bei der Arbeit, © DVZO, Lukas Trüb

 

Die neue Fahrbahneindeckung ist fast fertig, © DVZO, Lukas Trüb

Die neue Fahrbahneindeckung ist fast fertig, © DVZO, Lukas Trüb

 

Die Vorbereitung für den Umbau war sehr zeitintensiv und aufwändig, denn es waren viele Unternehmen beteiligt: Sersa mit der Stopfmaschine, Müller Gleisbau für die Arbeiten am Gleiskörper, Schoch und Hirzel für die Strassenarbeiten, EFSA für die Schienenschweissungen, Kraiburg für die Lieferung der Strail- Bahnübergangsplatten, FBB für die Lieferung des Bahnschotters. Gleichzeitig mussten etliche Eigenleistungen durch die Infrastruktur erbracht werden: Schotterablad inkl. Traktionsleistung, Sicherung der Strassen, Information der Anwohner, Sicherstellung der Finanzierung, Lokpersonal für die Überfuhr und vieles mehr wie Bauleitung mit der Erstellung des Bauprogramms.

 

Einbau Strassenbelag, © DVZO, Lukas Trüb

Einbau Strassenbelag, © DVZO, Lukas Trüb

 

Wir möchten uns in diesem Rahmen auch für allfällig entstandene Unannehmlichkeiten entschuldigen und bedanken uns auch bei allen Partnern, insbesondere bei der Firma Sersa und der Gemeinde Bauma.

 

 

Partner:
Lukas Trüb

Stv. Leiter Infrastruktur