Kontakt

Partner & Links

Ausflugsziele

Tourismus & Kultur

Das Zür­cher Ober­land ist eine geschichts­träch­ti­ge Regi­on. Die Indus­tria­li­sie­rung hat hier vor rund 150 Jah­ren den All­tag der Men­schen ver­än­dert und geprägt, was bis heu­te spür­bar und sicht­bar ist — die Dampf­bahn von Adolf Guy­er-Zel­ler ist eine Sta­ti­on auf Ihrer Rei­se in die Ver­gan­gen­heit. Was Sie sonst noch alles ent­de­cken kön­nen, fin­den Sie hier.

Restaurants & Gasthäuser

Bauma
  • Restau­rant Bahn­hof,
    Tel 052 386 19 31
    gleich beim Bahnhof
    Wir­te­sonn­tag : Do gan­zer Tag und Fr bis 16 Uhr, So ab 17 Uhr
  • Wirt­schaft zum Schöntal
    Tele­fon 052 386 11 17
    Wir­te­sonn­tag : Mitt­woch und Donnerstag
  • Gast­haus zur Tan­ne,
    Tel 052 386 39 44
    Hotel­be­trieb mit Restau­rants und gros­sem Saal mit­ten im Dorf
    Wir­te­sonn­tag : Mo gan­zer Tag
  • Gast­hof Adler,
    Tel 044 386 14 05
    Bed&Breakfast (kein Restaurant)
    in der Dorf­mit­te, 365 Tage geöffnet
  • Restau­rant Schwen­di,
    Tel 052 386 11 69
    rus­ti­ka­ler Gast­hof, ca. 700m vom Bahnhof
    Wir­te­sonn­tag : Diens­tag und Mitt­woch gan­zer Tag
  • Café Kon­di­to­rei Voland,
    Tel 052 386 11 20
    gemüt­li­ches, klas­si­sches Café mit Mit­tags­me­nu, 100 m vom Bahnhof
    Wir­te­sonn­tag : Weih­nachts­tag und Neujahr
  • Land­gast­hof Hei­mat,
    Tel 052 386 11 66
    gedie­ge­nes Hotel mit Restau­rant ca. 2 km aus­ser­halb Bau­ma (unser Extra­zug fährt auf Ver­lan­gen direkt vors Haus). Mahl­zei­ten für Ein­zel­gäs­te nur auf Anfrage.
Bäretswil
  • Wil­di Bis­tro-Schup­pen,
    Tel 044 939 19 19
    sai­so­na­le regio­na­le & kroa­ti­sche Spezialitäten
    gleich bei der Sta­ti­on Neu­t­hal, im Güter­schup­pen des ehe­ma­li­gen Stationsgebäudes
    für Grup­pen sehr früh­zei­ti­ge Reser­va­ti­on unerlässlich
    Wir­te­sonn­tag : im Win­ter geschlossen
  • Restau­rant Frei­hof Hinterburg
    Tel. 044 939 11 82
    rus­ti­ka­le Landbeiz
    ca. 20 Minu­ten zu Fuss ab Sta­ti­on Neuthal
    Wir­te­sonn­tag : Mo — Mi
    Geöff­net : Do — So
  • Restau­rant Sonnenhof,
    Tel 044 939 12 79
    währ­schaf­te Küche
    im Wan­der­ge­biet ober­halb Bärets­wil, 950 Meter über Meer (aber die Pfei­fe der Dampf­lok hört man noch!), bei sich­ti­gem Wet­ter Fern­blick über das gan­ze Mit­tel­land auf Alpen und Jura
    Wir­te­sonn­tag : Mi
Sternenberg
  • Gast­haus Ster­nen,
    Tel 052 386 14 02
    « Feins uf em heis­se Stei », regio­na­le Spe­zia­li­tä­ten, gepfleg­te Gastlichkeit
    Wir­te­sonn­tag : Mo + Di

Weiteres mit Dampf

Mit etwas fahr­plan­tech­ni­schem Kom­bi­na­ti­ons­ge­schick kann die Dampf­bahn mit einer Zürich­see-Dampf­schiff­fahrt ver­bun­den wer­den. Die Bel­le-Epo­que-Damp­fer “Stadt Zürich” (1909) und “Stadt Rap­pers­wil” (1914) stam­men aus der glei­chen Zeit wie unse­re Züge.

Eine regio­na­le tech­nik­ge­schicht­li­che Beson­der­heit ist das letz­te koh­len­ge­feu­er­te und ältes­te Dampf­schiff der Schweiz, die “Greif” auf dem Grei­fen­see. An Sonn­ta­gen im Som­mer unter­nimmt das 13 Meter lan­ge Boot aus dem Jahr 1895 öffent­li­che Rund­fahr­ten. Der Hei­mat­ha­fen Maur ist nur weni­ge Kilo­me­ter von Hin­wil entfernt.

In der frü­he­ren Indus­trie­stadt Win­ter­thur befin­det sich die Samm­lung des Dampf­zen­trums mit unzäh­li­gen Exponaten.