Kontakt

Lok 401 wieder unter Dampf

Gruppenfoto mit Lok 401

Lok 401 wieder unter Dampf

In der Nacht auf den Mon­tag 26. Juli 2021 kehr­te unse­re Dampf­lok Ed 3/3 401 im Rah­men einer Roll­ma­te­ri­al­über­füh­rung zwi­schen den DVZO Stand­or­ten Uster und Bau­ma nach Bau­ma zurück. Die Lok befand sich seit Dezem­ber 2019 in Uster und muss­te sich dort einer auf­wän­di­gen Repa­ra­tur an der Feu­er­büch­se unter­zie­hen las­sen. Anlass dazu gaben Her­stel­lungs­män­gel am Neu­bau­kes­sel aus dem Jahr 2008, wel­che im Rah­men einer Rou­ti­ne­un­ter­su­chung ent­deckt wur­den. Dies beinhal­te­te den Total­er­satz aller Steh­bol­zen und einer Geo­me­trie­kor­rek­tur der Feu­er­büchs­wän­de. Die Arbei­ten wur­den durch den Dampflok­kes­sel­schmid Demi­an Soder in Diniti­kon aus­ge­führt. Zum Glück gibt es in der Schweiz noch ver­sier­te Fach­kräf­te, wel­che sol­che Arbei­ten aus­füh­ren kön­nen. Wie vor­ge­schrie­ben wur­den die Arbei­ten durch den Sach­ver­stän­di­gen des SVTI Kes­sel­inspek­to­ra­tes beglei­tet und abgenommen.

Dampflok 401 in Uster

Nach der Fer­tig­stel­lung der Kes­sel­ar­bei­ten begann im Som­mer 2020 der Wie­der­zu­sam­men­bau in der Haupt­werk­statt Uster, wel­cher Coro­na bedingt lang­sa­mer vor­an ging als geplant. Zwi­schen­zeit­lich wur­de klar, dass die Lok 4 auf­grund von Alters­ge­bre­chen für die Sai­son 2021 nicht mehr zur Ver­fü­gung steht. Die betriebs­fä­hi­ge Dampf­lok­flot­te war damit auf zwei Loko­mo­ti­ven geschrumpft. Des­halb leis­te­ten etli­che Mit­glie­der aus dem Werk­statt­team Bau­ma — ins­be­son­de­re unse­re vier Hei­zer­stif­te — Ein­sät­ze in Uster, um die Arbei­ten zügig vor­an­zu­brin­gen. Nach einem kräf­ti­gen Schluss­spurt in den letz­ten Wochen war es nun end­lich so weit und die Lok konn­te nach Bau­ma über­führt werden.

Im Zuge der Über­füh­rungs­fahr­ten gelang­te nun die Lok 4 “Schwyz” nach Uster, wel­che eben­falls eine Kes­sel­re­vi­si­on erwartet.

An die­ser Stel­le herz­li­che Gra­tu­la­ti­on an die Mit­glie­der aus Uster für ein wei­te­res erfolg­reich abge­schlos­se­nes Pro­jekt. Natür­lich auch ein gros­ses Dan­ke­schön an die Kol­le­gen aus Bau­ma für die tat­kräf­ti­ge Unterstützung.

Kim Nip­kow

Tags: